Duo Moni & Rolf

Auch wenn Monika Keller und Rolf Dörner, die beiden Konzertmeister des 1. Handharmonika-Clubs Mutterstadt, gemeinsam rund 90 Jahre Akkordeonerfahrung mitbringen, musizieren sie als Duo „erst“ seit etwa sieben Jahren. Über klassische Akkordeonmusik – Musettewalzer und Tangos – rauften sie sich zusammen und merkten bald: da muß es noch mehr geben! Mittlerweile reicht ihr Repertoire von Bach bis Bossanova und moderne Originalliteratur für Akkordeon. Auch ein paar eigene „Basteleien“ sind dabei. Gerne schauen sie über den Tellerrand, verknüpfen ihre Akkordeonmusik mit anderen Instrumenten, Malerei oder gesprochenen Texten.

Vier „reine“ Duo-Konzerte, Auftritte bei Veranstaltungen ihres Vereins sowie die musikalische Umrahmung von Ausstellungseröffnungen, Buchvorstellungen oder Jubiläen stehen auf ihrer Spielliste.

 

Derzeit hat unser DUO eine künstlerische Pause, lassen wir uns überraschen was nach der schöpferischen Ruhe zum Vorschein kommt.


Roman plus Bibel - Akkordeon statt Orgel

Ein moderner Wortgottesdienst am 22. Mai 2016, begleitet und mitgestaltet von unserem DUO Monika Keller und Rolf Dörner, auch das ein Beispiel des vielfältigen HHC-Repertoires mit Akkordeonmusik.

Ein Roman, ein Bibeltext, neue Lieder und ein Akkordeon-Duo – das waren die Zutaten für einen Literaturgottesdienst am 22. Mai im Albert-Schweitzer- Haus der Protestantischen Kirchengemeinde Limburgerhof. Der Roman „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer schildert eine Geschichte aus dem Zeitalter des „World Wide Web“. Wie sich diese moderne Brieffreundschaft weiter entwickelt, erzählten Ute Günther und Hartmut Scheschkowski in ausgewählten Ausschnitten. In Pfarrerin Martina Kompas Predigt wurde dem Roman eine Bibelstelle über die Liebe aus dem 1. Johannesbrief gegenüber gestellt, das Gottesdienstteam hatte zum gemeinsamen Singen „junge“ Lieder ausgesucht. Der musikalische Schwerpunkt lag beim Akkordeon-Duo des 1. HHC Mutterstadt. Monika Keller und Rolf Dörner spielten Stücke, die das jeweils Gehörte vertieften und nachklingen ließen. Von der ersten Begegnung über romantische Zweisamkeit, Leidenschaft und Trennung bis zum erfüllenden Rückblick reichte der Bilderbogen zwischen Sonate und Tango Nuevo. Auch die Begleitung der Gemeindelieder übernahmen die beiden.



DUOFIEBER in Leinsweiler

Impressionen aus dem pittoresken Leinsweiler in der Südpfalz im Rahmen der Frühjahrskonzerte 2015



Bildergalerie DUOFIEBER