Advent, Advent ein Lichtlein brennt...

Am ersten Advent beginnt die heiße Phase der Adventszeit mit Lebkuchen, Gebäck, Weihnachtsmärkten und auch die Zeit, sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest musikalisch und gesanglich vorzubereiten... Natürlich liegen schon Wochen vorher die Weihnachtsartikel in den Geschäften aus und man wird sozusagen mit Weihnachtsliedern "dauerbeschallt". Einen ganz anderen Charakter haben die live vorgetragenen Musiktitel zum Mitsingen zu der von Hand gemachten Musik im kleineren Rahmen z.B. bei Adventsfeiern, auf Weihnachtsmärkten etc. Dazu trägt alljährlich auch der HHC seinen Anteil bei, nachmittags bei der Protestantischen Kirchengemeinde in Limburgerhof, Albert-Schweitzer-Haus und abends auf dem Weihnachtsmarkt im Rathausfoyer Mutterstadt unter dem Motto:
                     "Wir bewegen die Musik ...

                  …die Musik bewegt uns!"

Nachfolgend einige visuelle Impressionen aus diesen Veranstaltungen.

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern und Ihren Angehörigen eine schöne, nicht zu stressige Adventszeit und auch mal ein paar "Ruheinseln" zum Besinnen und Innehalten. Eine gute Gelegenheit dazu bietet auch unsere alljährliche Adventsfeier am dritten Adventssonntag um 15.00 Uhr im Pfr. Jakob-Fuchs-Haus in Mutterstadt, zu der alle Vereinsmitglieder herzlich eingeladen sind.


Jubilare im Doppelpack

Im November durfte der HHC gleich zwei Mitglieder ehren und mit dem Orchester die Jubilarfeiern bereichern.

Zunächst fand eine seltene Jubilarfeier für unser rüstiges Ehrenmitglied Franz Gerstner zum denkwürdigen 90. !! Geburtstag statt. Er lud die Orchesterspieler zu einer besonderen Musikstunde ins Palatinum-Restaurant ein und das Orchester bedankte sich mit einigen Musiktiteln aus dem  HHC-Repertoire. Zwei Tage darauf feierte unsere Orchesterspielerin Anna Marie Kail ihren 80. Geburtstag an gleicher Stätte. Auch hier bedankte sich das Orchester musikalisch für die kulinarischen Leckereien und zur Freude der Jubilarin. Ein herzliches Dankeschön gebührt ihr auch für eine tolle Spende aus ihrem Geburtstags-Portefeuille, für die Jugendarbeit des HHC!

Nochmals ein herzliches Dankeschön den beiden für die tollen Jubilarfeiern und die schönen Stunden des geselligen Beisammenseins!

90. Geburtstag Franz Gerstner

80. Geburtstag Anna Marie Kail



"Bunt sind schon die Wälder..."

… unter diesem Motto fand am Donnerstag, den 17.10.2019 ein musikalisch bunter Nachmittag statt im Café Solidarität, Jahnstraße 4 in Mutterstadt.

Es war ein gelungener Nachmittag der sehr gut angenommen wurde und es war erstaunlich wie gut die Texte der Volkslieder noch bekannt sind. Nach einer kurzen Begrüßung der Gleichstellungsbeauftragten, Frau Christine Franz und einem einleitenden Gedicht wurde die Sangesrunde gestartet mit dem gleichnamigen Lied des Tagesmottos: Bunt sind schon die Wälder ...

Es ist schon interessant wie Musik und Gesang auf die Stimmung des Menschen wirken und wie sich unmittelbar ein Lächeln auf die Gesichter legt. Im Gehirn sind bei der Musikausübung das Hör- und das Sprachzentrum miteinander vernetzt. So wirkt Singen dem Sprachverlust entgegen. Auch bei fortschreitender Demenz bleibt das musikalische Erleben und Empfinden lange erhalten. Das Singen von vertrauten Liedern baut entsprechende Gedächtnisbrücken direkt zu vergangenen Zeiten. Musik zu hören und auszuüben gehört zu den Tätigkeiten, die laut Hirnforscher Gerald Hüther „unter die Haut gehen“ und auf diese Weise bis ins hohe Alter Erinnerungen aktivieren und sinnstiftend wirken. Singen wirkt auch gegen Ängste. Das Ausschütten von Glückshormonen (Endorphinen)  ist vielfach nachgewiesen und erklärt das Wohlgefühl, das sich beim Singen vor allem in der Gemeinschaft einstellt. Singen geht nicht ohne den Körper: Atmung, Konzentration, Körperhaltung verbessert sich wie von selbst, was wiederum Depression und Lethargie entgegenwirkt. Dies unterstützten wir sehr gerne durch die Begleitung mit unserer Musik mit einem Akkordeontrio. 


Klassik & mehr...

... so lautete der Titel unseres diesjährigen Themenabends am Freitag, den 27. September 2019. Ein fast ausverkauftes Haus, zeigte das überaus große Interesse am gewählten Thema. "Das Publikum ist außerordentlich begeistert" textet der Schreiber der Rheinpfalz. Auch seine Fragestellung: "Klassische Musik auf dem Akkordeon? Irgendwie schwer vorstellbar, wird Akkordeonmusik doch eher mit Volks-, Heimat - und Stimmungsmusik in Verbindung gebracht. Der Mutterstadter Handharmonika-Club (HHC) hat eindrücklich das Gegenteil bewiesen." Nun, wer den 1.HHC schon länger kennt, weiß aus Erfahrung was sich mit diesem Musikinstrument im Orchester, Ensemble oder solistisch alles darbieten lässt. Es sei kurz an unsere schönen Konzerte in den vergangenen Jahren wie Rock'n Rondo, POP-ART oder die drei Themenabende (Tangoabend, Jazz and Swing Night und Latin Fever) erinnert. Siehe auch diverse Video-/Soundsequenzen.

Im Vergleich zu den großen Konzerten im Palatinum mit Theaterbestuhlung ist der eher intime Charakter der Themenabende einzig, durch die Nähe der Musiker zum Publikum und die vertraute und lockere Atmosphäre mit gereichten Getränken und Snacks. Ein Format, das sich der HHC erhalten sollte. Das musikverständige Publikum geht förmlich mit, summt oder singt leise an passender Stelle und ist mucksmäuschenstill an anderer Stelle, wo man die sprichwörtliche Stecknadel fallen hört - etwa beim ABENDSEGEN in Engelbert  Humperdincks wunderbarem Werk "Hänsel und Gretel". Hier nachfolgend ein kleiner Mitschnitt und hinter dem Link s.o. weitere Clips und Infos. Herzlichen Dank allen die zum Gelingen dieses wunderschönen Abends beigetragen haben!



Musik und Lieder ohne Grenzen

Am Samstag, den 28. September 2019 wurde zu einer weiteren Veranstaltung, im Rahmen des von der Bürgerstiftung Mutterstadt geförderten Projektes "Musik und Lieder ohne Grenzen" eingeladen. Dank gilt der protestantischen Kirchengemeinde, vertreten durch Pfr. Heiko Schipper für die Bereitstellung der Räumlichkeiten, der prot. Freikirche, die mit Herrn Mikoteit den Grillmeister stellte und Frau Christine Franz, der Gleichstellungsbeauftragten für die Organisation. Es wurde ein schönes, musikalisches Grillfest im Pfr. Jakob-Fuchs-Haus. Als musikalische "Eisbrecher" spielte unser jugendliches Duo Saskia und Katharina zur Eröffnung bevor gemeinsam mit Kristina Franz-Werner (mit Gitarre und Percussion) und dem 1.Vors. Wendelin Magin (mit Akkordeon) mit allen Beteiligten schöne Lieder aus den eigens für diesen Zweck erstellten Liedermappen gesungen, musiziert und rhythmisch mit den Percussion-Instrumenten begleitet wurden. Die gut besuchte und allseits aktiv mitgestaltete Feier kam gut an, so dass die vorbereiteten Liedermappen gut zum Einsatz kamen. Nach einer schönen Musik - und Sangesrunde freute man/frau sich auf die Leckereien vom Grill, die mitgebrachten Salate und das tolle Fladenbrot.


Mutterstadt ist Fairtrade-Town

Am 24. September 2019 wurde der Gemeinde Mutterstadt die Urkunde als 34. Fairtrade-Gemeinde von Rheinland-Pfalz, im Rahmen einer Feierstunde überreicht. Mit dabei war unser jugendliches DUO Saskia Langohr und Katharina Köpp, die diese Feier mit schönen Melodien untermalten durfte.

Geboten wurde mit "Pinerol" ein Tango Argentino - immer eine gute Wahl mit dem Akkordeon, dann ein mitreißender bulgarischer Tanz "Danza Bulgarica" sowie der beschwingte Klassiker "Biscaya". Die schön vorgetragenen Stücke verlangten nach einer Zugabe, der Wunsch des Bürgermeisters Hans-Dieter Schneider wurde von den beiden jungen Damen prompt erfüllt!


Musikalische Helfervesper in Böhl

 Am 14.09.2019 fand erneut das schon traditionelle Musikalische Helfer-Vesper des 1. HHC Mutterstadt im

historischen Bauernhof von Familie Laubner in Böhl statt. Das liebevoll renovierte Anwesen bot bei herrlichem Wetter eine wunderschöne Kulisse. Silvia Laubner und der Erste Vorsitzende Wendelin Magin konnten ca. 40 Helferinnen und Helfer begrüßen, die den 1. HHC Mutterstadt bei Waldfest, Kerwe und Weihnachtsmarkt unterstützten. Eingeladen waren neben den Helfern des 1. HHC auch die Helferinnen und Helfer der befreundeten Vereine des GV Germania Mutterstadt, des Pfälzerwald-Vereins OG Mutterstadt, sowie der Landfrauen aus Fußgönnheim.

 

Der Erste Vorsitzende des 1. HHC Mutterstadt Wendelin Magin bedankte sich ganz persönlich bei allen Mitwirkenden für ihre tatkräftige Unterstützung, sowie den Gastgebern Silvia und Gerhard Laubner mit einem Blumengruß. Es war ein gelungener Nachmittag in geselliger Runde bei deftigem Essen, guter Unterhaltung und schönen Liedern nach dem Motto: 

          Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder

          böse Menschen haben keine Lieder!

Für die gute Unterhaltung sorgten kleine und große NachwuchspielerInnen, sowie der Erste Vorsitzende Wendelin Magin, der alle Gäste zum Mitsingen animierte. Ein wirklich gelungener Nachmittag ging planmäßig mit gesättigten und frohgelaunten Helferinnen und Helfern zu Ende.


Heißer Juni

Nach eisigen Temperaturen beim HHC-Waldfest, Anfang Mai 2019, folgte ein sehr heißer Juni mit Hitzerekorden und vielen Auftritten. Am 10. Juni durfte das 1.Orchester das Jubiläumswaldfest des Pfälzerwald-Vereines Mutterstadt musikalisch bereichern, mit einem gelungenen Auftritt um die Mittagszeit. Am 23. Juni war das Orchester wieder traditionell aktiv beim protestantischen "Gemeindefest unter der Linde", mit einer Sonntagsmatinee.  Eine Woche später am 29.6. durfte das "HHC-Damentrio" mit Dr. Martina Gerber, Monika Keller und Kristina Franz-Werner den Serenadenabend des GV Germania mit gestalten, siehe auch den Videotrailer unten.


Frostiges Waldfest

Eisige Temperaturen erwarteten die Waldfestbesucher am Samstag den 4. Mai, am Sonntag den 5. Mai waren es dann glücklicher Weise ein paar Grad Celsius mehr. Die vorgezogenen Eisheiligen waren im Mutterstadter Wald eingezogen!

Unbeeindruckt von den kühlen Temperaturen wurde das Programm am Samstagabend umgesetzt und es hatten relativ viele Leute bei "handgemachter Musik" und "Line Dance" mit den Line Dancern von 08/15 Limburgerhof unter der Leitung von Petra Keuchel ihren Spaß.

Am Sonntag spielte die Blaskapelle nach den Darbietungen der HHC-Jugend und dem HHC-Quartett auf. Das 1.Orchester brachte am späten Nachmittag die Waldfesthalle zum "kochen" mit ausgeteilten Liedtexten.

Dies war möglich dank der zum Mitsingen einladenden Medleys "Der Mai ist gekommen" und "Gruß aus de Palz" - beides Werke unseres legendären Dirigenten, Arrangeurs und Komponisten Karl Franz!!

Weitere Informationen siehe Vereinsnachrichten.

 


Ergebnisse der Mitgliederversammlung vom April 2019

Die Neuwahlen bei der Mitgliederversammlung verliefen harmonisch und konstruktiv. Im Bereich des Vorstandes gibt es einige Veränderungen. Wendelin Magin wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt. Brigitte Blaul gab Ihren Rücktritt vom Amt der Kassenwartin bekannt, sie bleibt aber dem erweiterten Vorstand als Beisitzerin erhalten. Mit einem Blumengruß bedankte sich der 1. Vorsitzende für das verdiente, langjährige Engagement der Kassenwartin. Gunther Holzwarth tritt die Nachfolge als Kassenwart an, sein bisheriges Amt als 2. Vorsitzender wird nun von Ewald Ledig übernommen. Als Kassenprüfer wurden Hedi Krüger und Mathias Burk gewählt. Die langjährigen, erfahrenen Revisorinnen Trautel Mayer und Gabi Tschentscher wurden ebenso wie die Kassenwartin mit einem Blumengruß für ihre Verdienste bedacht. Als zweiter Schriftführer wurde Dr. Matthias Gerber neu ins Amt gewählt. Der 1. Vorsitzende hob in seinem Jahresbericht die vielfältigen Aktivitäten im vergangenen Jahr hervor. Als Dauerthema und besondere Herausforderung bleibt die Frage, wie "Nachwuchs" beworben werden kann und die Mitgliederzahl bei etwa 170 (+) Mitgliedern zu stabilisieren ist. In der Vorausschau zählte er einige schöne Aufführungen auf. Besonders im Juni 2019 wird wieder viel Musik des HHC geboten - siehe TERMINE. Als musikalisches Highlight dieses Jahres wies er auf den Themenabend im Pfr. Fuchshaus am 27. September 2019 hin, diesmal mit dem Themenschwerpunkt: "Klassik & mehr". Am Ende seiner Ausführungen bedankte sich Wendelin Magin bei Dirigent Vladimir Korol, Vizedirigentin und Ausbildungsleiterin für Akkordeon Dr. Martina Gerber sowie bei Jürgen Becker im Bereich Keyboard und Klavier für deren tolles Engagement. Hier geht es zum Amtsblatt - Bericht, in der Ausgabe vom 16.Mai 2019.


Workshop - Musik zum Anfassen...

Es hat Spaß gemacht, alle Künstler des Vereins von Klein bis Groß und Jung bis Alt, gemeinsam musizierend zu erleben, auch wenn der Zuspruch sehr zu wünschen übrig ließ. Lag es am wunderschönen Frühlingswetter oder an Parallelveranstaltungen? Die Musikbegeisterung der Aktiven war jedenfalls ungebremst! 



"Musik und Lieder ohne Grenzen" startete am 24. Januar

Unser gemeinsames Projekt mit dem Café Asyl startete mit einer Eröffnungsveranstaltung am 24. Januar.  Am Donnerstag, den  21. März,  freuten wir uns über rege Teilnahme beim gemeinsamen Musizieren und Singen.

Mit einer schönen Grillfeier, im Hof des Pfr. Jakob-Fuchs-Hauses geht es am Samstagnachmittag, den 11. Mai 2019 in hoffentlich noch größerer Runde weiter. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme.



Pfälzerwald-Verein feiert 50-jähriges Jubiläum

Das Ensemble des 1. HHC freute sich über die  Einladung, zur musikalischen Umrahmung des runden Jubiläums des Pfälzerwald-Vereins, Ortsgruppe Mutterstadt am 11. Januar dieses Jahres. Im vollbesetzten Pfr. Jakob-Fuchs-Haus intonierten die Spielerinnen und Spieler des HHC-Ensembles schwungvolle Melodien zum Thema Wandern und der Pfalz. Ein eigens erstelltes Liedblatt wurde vom Publikum dankend angenommen und die gut bekannten Lieder gerne "mit geschmettert". 


Alle Jahre wieder ...

Wenn es so los geht, dann ist Weihnachten nicht mehr weit. Die ersten drei Wochenenden im Dezember gehören traditionell den Aktivitäten beim Weihnachtsmarkt und mit der Adventsfeier, jeweils am 3. Adventssonntag endet dann das aktive Vereinsjahr. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder eine schöne und stimmungsvolle Adventsfeier mit schönen musikalischen Beiträgen und Ehrung verdienter Mitglieder in Dekaden-Schritten von 10 bis 50 Jahre. Weiter unten gibt es eine Video-Impression der HHC-Adventsfeier und eine Bildergalerie.

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und ihren Angehörigen frohe und gesegnete Weihnachten und dann einen guten Start ins neue Jahr, bei bester Gesundheit.


Nebenstehend auch die Berichte vom Amtsblatt Mutterstadt und der Rheinpfalz vom 22.12.2018



Sonderpreis für "Bürgerschaftliches Engagement"

Einen unerwarteten, sehr schönen und mit 500,- € dotierten Sonderpreis erhielt der 1. Handharmonika-Club für sein Projekt "Musik und Lieder ohne Grenzen". In diesem Projekt wird die Musik Brücke über Grenzen hinweg. Im Café Asyl ist ein sehr schöner Rahmen gegeben um dieses Projekt gemeinsam, zwischen ausländischen und einheimischen Bürgern durchzuführen. In zwanglosem Rahmen wird musiziert, gesungen und so kommuniziert. Die nächsten Termine sind der 24. Januar 2019 und der 21. März 2019. Wir freuen uns über alle, die mitmachen beim Musizieren und Singen. Der 1.Handharmonika-Club hatte diese Idee, um eine bessere Verständigung aller Mitbürger zu erreichen und diese Idee wurde mit diesem schönen Sonderpreis von der Jury der Bürgerstiftung belohnt, vielen Dank dafür!



"Klänge der Spitzenklasse..."

… so lautet der Titel der Pressemitteilung zum Konzert POP-ART des 1.HHC, im Marktplatz der Rheinpfalz, vom 7. Nov. 2018 aber lesen Sie selbst. Weiter unten erhalten Sie in einer DIA-Show eine audiovisuelle Impression dieser schönen und rundum gelungenen Veranstaltung sowie einen Link zu einigen Videoclips.


DIA-SHOW POP-ART KONZERT


Hier der Link-Button zu den schönsten Video-Clips

von POP-ART und Amtsblattbericht… >>>



Drei auf einen Streich...

Es heißt ja "alle guten Dinge sind Drei" und in diesem Sinne feierten wir am Samstag den 15. September 2018 gleich drei 70-er Elke Schliebitz, Rosemarie Seits und Werner Schöneich, die das Orchester eingeladen hatten zu einem schönen, dreifach runden Geburtstag. Das Orchester bedankte sich artig mit einigen Ständchen auf der Terrasse des Palatinum Restaurants. Der Vorstand überreichte die Geschenke des Orchesters und des Vereins. Nach dem Essen spielte sogar noch ein Quintett zur Überraschung und Freude aller auf. Dabei erklangen in mehrstimmigen Spiel schöne alte Medleys unseres legendären Dirigenten,  Komponisten und Arrangeurs - Karl Franz.



Tag des offenen Denkmals in Limburgerhof

 Ein musikalisches Geschenk zum Jubiläum am 9.9.2018 – das Trio des 1.HHC Mutterstadt steuerte zu den Veranstaltungen beim 25. Tag des offenen Denkmals in Limburgerhof ein kleines Konzert bei. Monika Keller, Saskia Langohr und Rolf Dörner hatten eine Zeitreise durch die Kammer- und Hausmusik einstudiert und umrahmten damit vor rund 50 Besuchern zwei historische Vorträge. Zum Veranstaltungsort Schlößchen im Park passte auch das Kernstück des Repertoires „Das alte Schloss“ aus Modest Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung.“ Darum gruppierten sich klassische Stücke von Bach, Mozart und Händel sowie moderne Originalmusiken für Akkordeon. Auch der Zeit des Erbauens des Schlößchens nahmen sich die Drei an mit dem „Valse brillante“ von Chopin, den Saskia als Solistin bei den Akkordeon-Landesmeisterschaften mit Erfolg gespielt hatte.


Kerwe 2018 in Mutterstadt

Ohne den Handharmonika-Club ist die Kerwe kaum denkbar, so waren wir auch dieses Jahr wieder mit  von der Partie von Anfang an. Aufbau am Montag den 20. August, Tische aufbauen und richten am Freitag, den 24.8., Kerwesonntag dann mit gelungenem Auftritt des 1.Orchesters am Nachmittag, am Montag, den 27. voller Einsatz mit vielen motivierten HelferInnen und am Dienstag, den 28. August dann Zeltabbau... uff...geschafft!

An dieser Stelle schon mal recht herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern und herzliche Einladung zu unserem Helfertreffen am 22. September in Böhl.

Hier einige Impressionen des Kerwe-Wochenendes!


Gute Stimmung bei Pro Seniore ...

… verbreitete der 1.Hand-harmonika Club - (HHC), durch  ein junges HHC-Trio (Saskia, Katharina und Anne)  sowie Liedbegleitung durch den HHC-Spielkreis unter Leitung von Ewald Ledig. Ewald Ledig ist mit seinen regelmäßigen, samst-täglichen Musik- und Gesangs-stunden bei Pro Seniore sowieso immer ein gern gesehener Entertainer. Der Spielkreis freute sich sehr für die Bewohner spielen zu dürfen. Es ist schön zu sehen und zu erleben, wie viele Helferinnen und dienstbaren Geister das Leben der  Seniorenresidenz bereichern. Ohne die vielen ehrenamtlichen HelferInnen kaum denkbar!

Das Programm zeigt die gute Unterhaltung und das vielfältige Pro-gramm. Daneben gab es noch leckeren Kaffee und Kuchen für die  Seniorinnen und Senioren die sich mit viel Applaus für die Darbietungen bedank-ten.



Traumhochzeit beim HHC

Unser Orchesterspieler Mathias hat seine Hanna am 21. Juli 2018 kirchlich geheiratet. Ein Quartett aus Orchesterspielern des 1. HHC (Monika Keller, Andreas Hyka, Rolf Dörner und Wendelin Magin) durfte die wundervolle Sängerin Katharina Fehr begleiten und so mit beitragen zur musikalischen Umrahmung der sehr schönen Traufeier in St. Leo, Rödersheim. Die feierlichen Impressionen sind in folgendem Multimedia-Clip zu sehen und zu hören. Hier offenbart sich einmal mehr die schöne und vielfältige Bandbreite des Einsatzgebietes der Akkordeonmusik.


Musikalischer Juni 2018

Wie bereits im Vorfeld angekündigt wurde der Juni 2018 sehr musikalisch und heiß beim HHC. Nach der Umrahmung einer privaten Feier am 9. Juni, Polterabend eines Orchesterspielers, folgten zwei weitere Auftritte. Das Orchester war darauf gut vorbereitet und hat die Herausforderungen dank des neuen Repertoires gut gemeistert. 

Samstag 9. Juni

Polterabend bei Mathias und Hanna in Rödersheim

Sonntag 10. Juni

Waldfest der Blaskapelle an der Walderholung

Sonntag 17. Juni

Gemeindefest unter der Linde vor der prot. Kirche 



Mitgliederversammlung 2.5. - kurzer Rückblick

Die Mitgliederversammlung verlief reibungslos, harmonisch und konstruktiv wie gewohnt beim HHC. In Anlehnung an die Verse von Konstantin Wecker "Jeder Augenblick ist ewig..." wurde an markante Augenblicke im vergangenen Jahr erinnert und an bevorstehende im laufenden Jahr. In  einer kleinen Multimediashow wurden die vergangenen Momente in Wort, Bild, Video und Ton die zahlreichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr nochmal lebendig präsentiert. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen die in der Verantwortung stehen. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.  Zum ausführ-lichen Bericht bitte den Button unten anklicken.


Akkordeon Musikpreis

Beim diesjährigen Akkordeon-Musik-Preis (AMP - früher AMF) waren wir in Altersgruppe 1 mit einem Spieler, Marlon Nowak und in Altersgruppe 4 mit unserer jüngsten Orchesterspielerin, Saskia Langohr vertreten.

Der Verein freut sich immer, wenn sich Spielerinnen und Spieler die Mühe machen um an einem solchen Wettbewerb teilnehmen zu dürfen. Die dabei gewonnenen Fähigkeiten und Erfahrungen in der Entwicklung junger Musiker und Musikerinnen sind sehr hoch einzuschätzen, dies vor allem in der heutigen, schnelllebigen Zeit in der scheinbar nur ganz schnelle Entwicklungsschritte zählen. Beim intensiven Musizieren werden Grundbausteine, auch für die persönliche, positive, nachhaltige Entwicklung gelegt. Wir freuen uns mit den beiden über ihr erfolgreiches Abschneiden - bei Marlon mit einem Prädikat "GUT" und bei Saskia sogar mit einem  Prädikat "SEHR GUT". Wir sagen: "Weiter so und viel Freude am Musizieren." Ein herzliches Dankeschön geht auch an unsere Ausbildungsleiterin, Frau Dr. Martina Gerber für die intensive und individuelle Betreuung unserer Schüler.

Eindrücke dieses Tages in Lingenfeld finden sich hinter dem Link unten ...


Jahresrückblick 2017

In der Rubrik Vereinsnachrichten, unter der Rubrik " Über uns " ist ein Rückblick in Bild und Ton eingestellt der aktuell noch ergänzt wird. Einfach das folgende Feld anklicken ...


Rückblick Latin Fever

Der 1. HHCMutterstadt zaubert Musik und Atmosphäre aus Südamerika in das Fuchs-Haus 

Musik, die in die Beine geht, farbenfrohe Dekoration,leckere Getränke und Snacks und vor allem eine gaaaaaanz lockere Stimmung – der 1. Handharmonikaclub (HHC) Mutterstadt schaffte es wieder, mit seinem musikalischen Themenabend „Latin-Fever“ eine rundum gelungene Veranstaltung in den Saal des Pfarrer-Fuchs-Haus zu zaubern. Melodien und Rhythmen aus Latein- und Südamerika prägten das Programm, das HHC-Dirigent Vladimir Korol für die Gäste - unter ihnen Mutterstadts Bürgermeister Hans-Dieter Schneider - im guten besuchten Fuchs-Saal zusammengestellt hatte. Korol war an diesem Abend mehrfach gefragt; als Arrangeur, Orchesterleiter und Bajanspieler im Ensemble, eine Dreifachbelastung, die der studierte Musiklehrer mit Bravour löste. 



Akkordeon oder Melodica lernen..

Download
hhc flyer akkordeon-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 174.1 KB

Klavier oder Keyboard              lernen...

Download
hhc flyer klavier-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.2 KB

... ein Tasteninstrument erlernen!

Für alle,  die schon immer mal mit dem Gedanken gespielt haben ein Musik-instrument zu erlernen, bietet sich bei uns jederzeit die Gelegenheit einzusteigen. Ob als Kind und Jugendlicher oder schon in reiferer Jugend, es bieten sich sehr viele interessante Möglichkeiten seinem Musik-Machen-Wunsch mal nachzukommen.

Einfach mal vorbeischauen und kostenlos reinschnuppern! 




1. Handharmonika-Club Mutterstadt e.V.

hhc-mutterstadt@email.de
Tel: 06236 465688